Ausflugsziele in und um Fürstenberg/Havel

Auf den folgenden Seiten zeigen wir Dir was es hier zu sehen gibt und was man hier sonst noch unternehmen kann. Hier werden Aktivitäten, Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps für Fürstenberg/Havel und der Umgebung vorgestellt.

Der Naturpark Uckermärkische Seen und die umliegenden Städte Templin, Fürstenberg und Zehdenick bietet Ihnen herrliche Sehenswürdigkeiten, Rad- und Wander- und Wasserrouten  inmitten einer vielfältigen Landschaft.

Die Naturtherme Templin  bietet Badespass und Wellness zu allen Jahreszeiten und für die ganze Familie.

Die Westernstadt Eldorado in Templin ist eine Wildweststadt, wie aus dem Cowboyfilm, mit Main-Street, Stuntshows, Postkutschenfahrten und vielen weiteren Überraschungen.

Auf der Draisinen Erlebnisbahn kann man auf einer 30 km langen Draisinenstrecke zwischen Templin und Fürstenberg mit einer Fahrraddraisine durch die Landschaft Brandenburgs fahren.

Das Schloss Fürstenberg befindet sich auf einer Insel nördlich des Altstadtkerns. Erbaut wurde es zwischen 1741 und 1752 als Witwensitz der mecklenburgischen Herzogin Dorothea Sophie.

Der Baalensee ist ein kleiner natürlicher See im Fürstenberger Seengebiet. Er liegt vollständig im Stadtgebiet von Fürstenberg/Havel im Landkreis Oberhavel in Brandenburg und wird von der Havel durchflossen.

Einen Ausflug wert ist auch die Schleuse in Regow, an der eine Ziegenkäserei Gäste willkommen heißt. Der Weg führt vorbei an Wiesen und Feldern, die mitten im Naturpark Uckermärkische Seen liegen. 

Ein Besuch des herrlichen Waldsees lohnt sich schon, weil zwischen Wandern und Baden ein Picknick in der “Waldschänke” am Badestrand viel Spaß und Erfrischung bereitet.

Im Weihnachtshaus Himmelpfort, der ehemaligen Dorfschule, kann die Wohnstube des Weihnachtsmanns besichtigt werden. Im Weihnachtshaus werden zahlreiche Veranstaltungen angeboten und selbstverständlich finden Sie hier nebenan in der Weihnachtszeit auch die Weihnachtspostfiliale der Deutschen Post AG.

Der Kloster-Kräutergarten in Himmelpfort ist ein Garten der Sinne. Der Kräuterladen bietet ein vielfältiges Sortiment mit Frischkräutern, Kräuterpflanzen, Liköre, Kräuteressige, Lavendelprodukte oder Naturgestecke.

Der Haussee ist ein See mit mehreren kleinen Inseln zwischen Himmelpfort und Barsdorf der aus den umliegenden Orten Bredereiche und Blumenow (etwa 3 km vom See entfernt), und Fürstenberg/Havel (etwa 4 km weit weg) erreicht werden kann.

Sehenswert ist die Bredereicher Fachwerkkirche aus dem 17. Jahrhundert, welche die Ortsmitte prägt. Zum wertvollen Inventar gehört ein Leuchter aus dem Jahre 1599 sowie zwei Traditionsschiffe des Schiffervereins, die an die Zeit Bredereiches als Schifferdorf erinnern. 

Wer Blumenow besucht,der sollte sich auch das nahegelegene Dorf Barsdorf anschauen. Das schönste und zugleich älteste Bauwerk in Barsdorf ist die Feldsteinkirche aus dem 15. Jahrhundert. Sie steht seit Jahrhunderten achtunggebietend als würdiges Wahrzeichen auf einem sanften Hügel mitten im Dorf.

Beinahe berauschend sind im Frühjahr und Sommer die romantischen Barsdorfer Kastanien– (Dorfstraße) und Lindenalleen (Weg zum Haussee), welche bereits die Zufahrtsstraße (Obstbaumallee) säumen und im Mai den Dorfkern mit bunten Blüten überziehen.

Am Nordufer des Wentowkanals – direkt neben der über den Kanal führenden Brücke – wurde 1782 die Marienthaler Kirche erbaut. Ungewöhnlich ist, dass der Fachwerkbau in Nord-Süd-Ausrichtung errichtet wurde.

In Altlüdersdorf prägt  eine Fachwerkkirche von 1700 den Ortskern. Die Glocke wurde bereits 1684 in Zehdenick gegossen.

Das älteste Wohngebäude in Altlüdersdorf stammt aus dem 18. Jahrhundert. Es befindet sich auf dem Hof des Grundstückes gegenüber der Kirche. Liebevoll restauriert, stellt es ein Zeugnis des bäuerlichen Wohnens dar.

Die gepflegte Anlage des Barfußpfades Dannenwalde und die Freiluftausstellung Dannenwalde  stehen Besuchern jederzeit und kostenlos zur Verfügung.

Der Umweltbahnhof-Dannenwalde ist ganz in der Nähe vom Gut Blumenow an der Bahnlinie Berlin-Stralsund und der Bundestraβe B96.

Ein beliebter Halt für Bootsurlauber auf dem Weg von Berlin bis zur Müritz ist die Stadt Zehdenick mit der Klosteranlage, die zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört. Geschichte erzählen ebenso markante Gebäude wie die Elisabethmühle, das alte Rathaus oder das Havelschloss.

Zu einem „geistreichen“ Spaziergang laden die Guten Geister von Zehdenick ein, zwölf steinerne Köpfe, die verschiedene Hausfassaden in der Altstadt zieren.

Der Ziegeleipark Mildenberg – Ausstellungen mit Informationen über die Technik der Ziegelherstellung in einer alten Ziegelei und Fahrten mit der Tonlorenbahn zu außerhalb liegenden ehemaligen Tonstichen.

Die „Marina Alter Hafen“ vermietet führerscheinfreie Charteryachten, Sportboote und Kanus. Gemütliche Stunden lassen sich prima im Gasthaus „Alter Hafen“, mit Terrasse direkt an der Havel, verbringen.

Knapp 40 Minuten von Blumenow entfernt befindet sich der sorgfältig in die Landschaft eingefügte Wildpark Schorfheide

Sehenswürdigkeiten der Stadt Gransee sind die St.-Marien-Kirche, der Schinkelplatz mit dem Luisendenkmal zur Erinnerung an die preußische Königin, die Stadtbefestigung mit Ruppiner Tor, Pulverturm und Weichhäusern, die Reste des Franziskanerklosters und der Stadtwald mit dem Warteturm.  In unmittelbarer Nähe des Ruppiner Tores befindet sich das Heimatmuseum der Stadt Gransee.

Der Naturpark Stechlin-Ruppiner Land im Norden Brandenburgs ist das Land der Wälder und glasklaren Seen.  Der Stechlin-Ruppiner-Naturpark gehört zweifellos zu den schönsten Landschaften Brandenburgs. Der Naturpark ist wie geschaffen, ihn zu Fuß, per Rad oder vom Boot aus zu entdecken. Der Naturpark Stechlin-Ruppiner Land

Das Besucherzentrum des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land befindet sich in Menz, ca. 20 Minuten vom Gut Blumenow. Im NaturParkHaus wird eine interaktive Ausstellung präsentiert, die besonders für Kinder interessant ist und in der die charakteristischen Lebensräume des Gebietes – Buchenwälder, Moore und Klarwasserseen – mit ihren Bewohnern vorgestellt werden.

“Der Stechlin” oder auch Stechliner See, sowohl Naturliebhabern als größter Klarwassersee Norddeutschlands als auch Kulturinteressierten als Alterswerk Fontanes ein Begriff, war Namensgeber für die in seinem Umkreis liegenden Gemeinden.

In Rheinsberg kann man das prunkvolle Rheinsberger Schloss bewundern, direkt am See in einer einzigartig schönen Landschaft gelegen. Das Stadtgebiet von Rheinsberg ist zum überwiegenden Teil Bestandteil des Naturparks Ruppin-Stechliner Land.

Ferienunterkunft

Die Ferienwohnungen Gut Blumow liegen am westlichen Rand des Naturpark Uckermärkische Seen, zwischen Fürstenberg und Zehdenick. Im Gut Blumenow finden Sie Ferienwohnungen in entspannter Athmosphäre zu unschlagbaren Preisen.

Auf dem Hof des Gutes gibt es mehrere Essplätze im Freien, eine Grill- und Feuerstelle sowie Kinderschaukeln, Kinderspielzeug und  streichelfreundliche Hoftiere. Es besteht auch die Möglichkeit im Garten Zelte aufzustellen. Abstellplaetze fuer Fahrräder, Wohnwagen und Boote stehen ebenfalls auf Anfrage zur Verfügung. 

Ob zum Übernachten oder für länger, in der Ferienunterkunft Gut Blumenow ist jeder herzlich willkommen.

Für Anfragen erreichen Sie das Gut Blumenow entweder telephonisch unter 033087 53836 / 0175 478 9673 oder per e-mail an fewo (at) gutblumenow.de